WordPress Erweiterungen deaktivieren per Datenbank – z.B. Google Captcha Erweiterung

Bei Migrationen (Kopieren) von WordPress von einem Server auf einen anderen. Oder auch von lokal auf einen Server gibt es teils Erweiterungen die Probleme machen können. Dazu gehört die google Captcha Erweiterung, die einen bei falscher Konfiguration einfach nicht mehr in den Admin lässt. Hier die Lösung

Die Google Captcha Erweiterung braucht um zu funktionieren immer einen gültigen Sitekey. Der kann über einen Link im Adminbereich der Erweiterung von google angefordert werden. Wenn dieser Key korrekt bei google konfiguriert ist, ist der nur für die dort hinterlegten Domains gültig.

Bei einem Umzug der WordPress Seite von einer auf einen anderen Server wird das oft übersehen.

Einfachste Lösung für Login in WordPress Backend nach Umzug nicht möglich durch Google Captcha ist:

Die einfachste Lösung ist es sich bei google einzuloggen und dort schlicht die neue Domain einzutragen.

Die Seite findet sich hier: https://www.google.com/recaptcha/intro/v3.html

Erweiterung per WordPress Admin deaktivieren

Wenn es möglich ist noch auf einem anderen System in den Adminbereich zu kommen... Dann ist es auch sehr einfach die Erweiterung kurz per Admin auf inaktiv zu setzen. Den Datenbank Export zu erstellen und die Erweiterung wieder auf aktiv zu setzen.

Dann ist im Dump die Erweiterung deaktiviert und hat somit keine Probleme nach dem Einspielen der Datenbank.

Erweiterung per Datenbank deaktivieren

Wenn das nicht möglich ist, weil z.B. ein falscher oder veraltete Key hinterlegt ist, kann die Erweiterung auch per Datenbank deaktiviert werden.

Jede aktive Erweiterung muss logischerweise irgendwo als "aktiv" markiert sein. Ansonsten könnte diese nicht per Admin aktiviert oder deaktiviert werden. Das ist bei WordPress in der Datebank in einer Tabelle.

Hier die ausführliche Lösung

http://www.sokhawin.com/how-to-disable-your-wordpress-plugin-directly-in-database/

Die Kurzform ist:

In der Datenbank können die aktiven Plugins eingesehen werden und kann dann den entsprechenden Eintrag für die Captcha Erweiterung auf inaktiv setzen. Wie im Artikel beschrieben aber unbedingt davor ein Backup machen(!)

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben