Google Search Console – Soft 404 Fehler vs echter 404 Fehler in WordPress, Magento oder Shopware

Bei der Prüfung einer WordPress Internetseite bin ich heute mal wieder über einen "Soft 404 Fehler" gestoßen. Das ist ein Fehler der in letzter Zeit deutlich seltener wurde. Vermutlich, da google laufend besser geworden ist diesen zu erkennen

Was ist ein "soft 404-Fehler" überhaupt? Warum "soft"?

Das entscheidende ist dort "soft". Ein normaler bzw. echter 404 Fehler ist eine url bei der eine 404-Seite geworfen wird. Die 404 Seite ist normalerweise in Shops und Internetseiten rudimentär gestaltet wie "Seite nicht gefunden, hier gelangen Sie zur Startseite". Teilweise auch aufwändiger vgl. z.B. https://t3n.de/news/404-error-in-kreativ-333407/

Üblicherweise ist es ein Link/url die es nicht mehr gibt oder ein Inhalt wurde im Adminbereich gesperrt und ist nun nicht mehr sichtbar.

Der Besucher erkennt sofort, dass die Person an einer Stelle gelandet ist, wo irgendwas kaputt ist.

Technisch gesehen ist eine 404 Seite jedoch auch eine html Seite in der klar der 404 Fehlercode geschickt wird. Daher heißt diese Fehlerseite auch überhaupt 404 Seite.

"Soft" bedeutet jedoch hier soviel wie "von google vermutet". Eine "soft" 404-Fehlerseite ist eine Seite bei der google schlicht vermutet, es ist eine 404 Seite. Jedoch gab es kein 404 Fehlercode per html, daher das "soft" als zentrale Unterscheidung.

Wozu gibt es überhaupt "soft 404-Fehler" ?

Nicht jeder Shop oder Internetseite ist korrekt konfiguriert. Es kann sein, dass "nichts gefunden"-Seiten eben keinen 404 Fehlercode schicken. Das würde bedeuten,dass diese unnötig von google indexiert und womöglich als Ergebniss in Betracht gezogen werden. Es sind aber eigentlich 404 Seiten vom Charakter und gehören nicht angezeigt.

Der "soft 404-Fehler" behebt somit automatisch Fehler die durch falsche Konfiguration entstanden sind.

Weiter werden Inhaltsseiten mit nicht existentem Inhalt auch direkt mit als 404 Seite klassifiziert und somit ignoriert. Dazu zählen Seiten wo mehr oder weniger "nichts" vorhanden ist.

Wo macht die falsche Klassifizierung womöglich Probleme?

Die falsche Klassifizierung als (soft) 404 macht eigentlich nur dort Probleme, wo kurzzeitig kein Inhalt vorhanden ist. Sprich Seiten, die temporär wie eine 404 Seite aussehen aber eigentlich keine sind.

Dort gilt es zu prüfen ob nicht doch Inhalt eingefügt werden kann, um dies zu umgehen.

Bei Seiten die dauerhaft so bleiben sollen und dennoch als (soft) 404 klassifiziert werden, ist das Problem eher die url selbst. Weil wenn soetwas passiert muss der Inhalt normalerweise sehr schlecht bzw. nicht vorhanden sein. Dann stellt sich die Frage ob die url nicht evtl. gelöscht gehört.

Fehler aufgrund falscher soft 404 sind mir seit über 1 Jahr nicht mehr aufgefallen.

Urls wurden fälschlicherweise als soft 404 klassifiziert und Sie benötigen Unterstützung?

Sprechen Sie uns gerne an

Mehr Informationen zu SEO Beratung von Konvis finden Sie hier

0 Antworten

  1. […] oder Online Shop und es stellt sich bei einigen Personen die Frage wozu benötige ich überhaupt SEO? Warum sollch ich mich schon wieder in einen neuen Bereich einarbeiten? Warum brauche ich SEO […]

Einen Kommentar schreiben