Was kostet ein Magento 2 Online Shop? Ratgeber zu Faktoren die das Budget / Preis bestimmen

Sie sind auf der Suche nach Informationen zu Budgetplanung von Magento Online Shops? Hier möchten wir Ihnen einen Einblick in die Zusammensetzung der Shop-Kosten geben basierend auf über 10 Jahren Magento Erfahrung. In langjährigen Kundenbeziehungen betreuen wir Kleinstunternehmen, Mittelständler wie Großkunden.

Einfachste Shops starten bei uns bei 10.000€ Projektbudget.

Dieser Ratgeber soll Ihnen Antworten zu Fragen rund um die Kostenfaktoren und generelle Vorgehen geben. Für eine individuelle Analyse und Beratung zur Budgetkalkulation stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie finden hier ausführliche Informationen zu einmaligen Kosten, Shop Varianten, laufende Kosten und Preisspannen beispielhafter Shops.

Für eine kostenlose Erstberatung zu Ihrem Vorhabens stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

zu unseren Kontaktdaten

Martin Steudter
Ihr Ansprechpartner

Agentur Hannover Digital aufgeLaden zertifiziert

zertifizierte Beratungsunternehmen im Rahmen des Programms. mehr Informationen

Was kostet ein Magento Shop?

Magento unterschiedliche Anforderungen

Das benötigte Budget basiert auf den Anforderungen.

Magento 2 ist ein mächtiges System mit vielen B2B und B2C-Funktionen von Haus aus. Der zentrale Punkt ist, es gibt nicht "DEN Online Shop".  Ein Shop ist hochgradig individuell wie ein Ladenlokal. Es gilt zunächst Ihre Anforderungen zu verstehen, die für Ihr Unternehmen aber auch Ihrem Budget passen. Nach ausführlicher Durchsprache ist das Ergebnis ein individuelles Angebot. Vorab ist jedes Budget reines raten.

Die Preisspanne ab ca. 10.000€ bis 50.000€ für einfache Online Shops ist normal. Je nach Agentur, Erfahrung oder individueller Programmierung wird teils auch deutlich mehr Budget angesetzt. Durch Zusammenarbeit mit europäischen Entwicklern können wir sehr faire Stundensätze und Projektbudgets anbieten.

Dieser Beitrag soll Ihnen die Faktoren aufzeigen, um in die individuelle Ermittlung der Anforderungen einsteigen zu können. Dazu sollen Sie bereits ein Gefühl bekommen was für Bereiche das Budget stark beeinflussen (können).

Der zentrale Punkt bei einer Aufwandsschätzung ist, dass Sie als Kunde und wir als Dienstleister die selben Vorstellungen zu den Anforderungen Ihres Shops haben. Daraus abgeleitet können wir mit Ihnen planen wozu und warum Sie das Shopsystem einsetzen möchten.

Selbst für eine "nur" grobe Schätzungen zum Aufwand ist dieses Vorgehen in einfacher Form nötig. Für eine Einstieg in die Ermittlung der Anforderungen sprechen Sie uns gerne an.

Ein normaler Magento Shop?

Es gibt nicht den  "normalen Shop" - Warum wird Magento als Shopsystem gewählt?

Das Shopsystem wird üblicherweise gewählt wenn der Shop perfekt zum Unternehmen passen soll. So ein Shop hat üblicherweise kleinere oder größere funktionale Besonderheiten. Diese sollen hohen Nutzen für Sie oder Ihre Kunden generieren. Magento wird üblicherweise nicht eingesetzt, wenn es ein Shop von der Stange sein könnte.

Der Shop wird auf das eigene Unternehmen/Prozesse/Kunden ausgerichtet. Das Ziel sind besseren Prozesse, welche mit Ihrem Unternehmen harmonieren. Magento kann genau in diesen Fällen seine Stärken voll ausspielen. Wenn dies benötigt wird und entsprechende Budget vorhanden ist, sind Sie bei Magento gut aufgehoben.

Es können so individuelle Anpassungen oder Erweiterungen programmiert werden. Diese bringen genau den Nutzen, den Ihr Unternehmen benötigt.

Es kommt somit komplett auf Ihre Anforderungen an. (mehr zum Thema Online Shop Beratung).

Was ist Magento 2?

  • ein mächtiges Shopsystem
  • hochgradig anpassbar an eigene Prozesse
  • bietet Möglichkeiten für hohe Prozesssicherheit
  • hoher Grad an Automatisierung möglich
  • "unbegrenzte" Möglichkeiten für Schnittstellen

Anpassbarkeit Magento Shop für Prozesssicherheit

Was ist das Ziel des Ratgebers?

Magento Kosten Anforderungen vermeintliche Details Shopsystem

Das Ziel des Ratgebers

Dieser Ratgeber soll den Blick auf die relevanten Themen schärfen. Sie sollen so verstehen, welche Themen das Budget Ihres Shops stark beeinflussen. Dazu soll aufgezeigt werden welche Möglichkeiten es gibt Geld zu sparen. Was sind somit die relevanten Stellschrauben.

Am Ende des Ratgebers finden Sie Beispiele für Shop-Anforderungen und dafür benötigte Budgets.

Für wenn ist dieser Ratgeber gedacht?

Der Ratgeber richtet sich an Personen die sich mit dem benötigten Budget von Magento 2 auseinandersetzen möchten. Wir arbeiten am liebsten mit Personen zusammen, die gerne klein starten und zielgerichtet ausbauen möchten. Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, dass alles andere sehr riskant ist und üblicherweise floppt oder "nur" viel Geld verbrannt wird.

Die initialen Fragen sind immer die selbe losgelöst von der Unternehmensgröße oder auch Art der Dienstleistungen/Produkte. Basierend darauf versuchen wir so klein wie nur möglich zu starten.

Anforderungen = Aufwand = Kosten

Einmalige Magento Kosten - Es kommt auf die Anforderungen an

Dieser Artikel ist absichtlich sehr deutlich geschrieben und weist auf verschiedene Bereiche hin, die von Interessenten oft übersehen werden.

Vermeintliche "Kleinigkeiten" machen schnell aus einem simplen Shop ein Shop mit womöglich unnötig aufwändigen Anforderungen. Ein Magento Shop ist definitiv nicht günstig. Magento ist sein Geld wert, wenn die Anforderungen korrekt sind und richtig umgesetzt wurden..

Shop Kosten vergleich

Mächtiges Shopsystem

Magento 2 ist ein mächtiges Online Shop System. Es richtet sich an Personen die ernsthaft und dauerhaft eCommcerce betreiben bzw. ausbauen möchten. Es ist kein System zum günstigen Testen, ob ein Onlineshop evtl. das richtige für ein Unternehmen ist.

Individuelle Erweiterungen


Das System ist die ideale Basis für individuelle Funktionen. Die Möglichkeiten von Schnittstellen und individuellen Erweiterungen sind eine der Stärken des Systems.

Es gibt kaum technische Limits bei individuellen Anpassungen/Erweiterungen.

Dazu gibt es eine großen Markt für Erweiterungen. Diese können von den jeweiligen Anbietern gekauft werden. Die Erweiterungen bieten Lösungen für viele Standardprobleme und Anwendungsfälle.

Make or buy?

Welche Arbeiten müssen selbst umgesetzt werden und welche Teilbereiche können eingekauft werden? Der Nutzen von selbst machen, muss natürlich höher als die Kosten sein. Wir leben in einer globalen Welt. Es ist nicht nötig das Rad neu zu erfinden, wenn die benötigten Funktionen in Form einer Erweiterung bereits entwickelt wurden. Viele regulären Funktionalitäten können eingekauft werden. Oftmals gibt es Erweiterungen die leicht erweitert werden können.

Letztlich geht es um: Was ist das Ziel des Shops? Was wird wirklich benötigt? Wo kann Geld gespart werden? Braucht es ein teures Design wirklich? Muss Hosting auf eigenen Servern erfolgen? Was kann eingekauft werden? Was muss zwingend von null programmiert werden? Es gibt meist viele Möglichkeiten um bei Umsetzung eines Magento Shops viel Geld zu sparen und den Nutzen positiv zu erhöhen. 

Vermeintliche Kleinigkeiten und Pflichtanforderungen

Oft werden vermeintliche Kleinigkeiten oder auch vermeintlich wichtige Dinge als Pflicht-Anforderungen vorgesehen. Generell sollten alle Anforderungen durchgesprochen werden. Solche Anforderungen würden das Budget oft deutlich erhöhen. Die Kosten stehen oft in keinem Verhältnis zum realistischen Nutzen.

Hier gilt es basierend auf langjähriger Erfahrung womöglich Funktionalitäten wegzustreichen oder auf später zu verschieben. Auf der anderen Seite werden technisch leicht umsetzbare Funktionen vergessen die wiederum initial umgesetzt werden sollten.

Somit ist es ein zentraler Punkt die Anforderungen zu hinterfragen und vernüftig zu ermitteln. Ein Projekt aufblähen zu 30.000€, 50.000€ oder mehr können vermutlich viel. Aber ein B2B Shop für nur 10.000€ realisieren benötigt viel Erfahrung und schlicht Spaß an Onlineshops. Das können nur wenige, aber genau dort sehen wir unsere Stärke. Wir möchten fair bezahlt werden, aber haben keinen Nutzen das Budget aufzublähen, wenn es mit weniger ginge. Wir möchten lieber dauerhafte Kundenbeziehungen mit fairen Preisen.

Was ist wirklich nötig für die erste Ausbaustufe Ihres Webshops?

Magento Kosten Anforderungen vermeintliche Details

Magento Design - Look & Feel

Theme / Design - Eigenes oder Fertiges?

Magento Design günstig verschiedenen Möglichkeiten

Beim Design bzw. dem sogenannten Magento Theme (teilweise auch Template genannt) gibt es verschiedene Möglichkeiten vorzugehen. Komplett selbst machen, auf bestehende setzen oder komplett fertig einkaufen.

Es gilt den jeweils besten Grad zwischen individuellem "Look", Budget und technischer Basis zu wählen. Besonders hier entstehen schnell zehntausende Euros (unnötige) Kosten oder können auch vermieden werden.

Die drei generellen Varianten möchten wir hier vorstellen.

Hier gilt es genau zu prüfen welche Variante die ideale für Ihr Unternehmen ist.

1. Variante - Eigenes Design von Grund auf erstellen

Das Design des Shops kann von Null erstellt werden. Dazu zählt aber nicht nur die Erstellung des Designs. Es beginnt mit der Analyse, der Planung sowie der Konzeption und anschließende Umsetzung. Dies wird von Agenturen gerne angeboten, ist aber in vielen Fällen unnötig. Das Budget wird so oft stark erhöht ohne echten Mehrwert für Shopbetreiber wie auch Endkunden.

Bei dieser Variante gibt es oft einen Workshop, ein Konzepter, Designer, Usability Experte, Frontend Programmierung, Projektmanager usw. Das resultiert am Ende in eine Menge abrechnenbaren Stunden/Kosten.

Bei Online Shops gibt es Standards auf unterschiedlichsten Ebene. Jeder der gegen diese Konventionen verstößt, verwirrt Besucher. Es wird bei der Variante sicherlich ein individuelles Design erstellt. Aber weiß der Kunde die womöglich zehntausenden Euros zusätzlich überhaupt zu schätzen? Es stellt sich meist die Frage wozu überhaupt ein Design von Null erstellen? Basiert das Corporate Design nicht auf Farben, Logos, Bilder und Schriftbild? Wozu braucht es ein Design was 10.000 bis 20.000 € zusätzlich kostet wenn die Corporate Identity nicht günstiger übermittelt werden kann?

Normalerweise läuft unserer Meinung nach etwas schief, wenn das Design sich in diesen Bereichen oder höher bewegt. Besser ist stückweise und in minimalen Schritten Dinge anzupassen. Wenn der Shop funktional perfekten Mehrwert für Kunden bietet, kann ein teures Design draufgesetzt werden. Design was hübsch aussieht bietet keinen Mehrwert für Endkunden. Wichtiger ist es die Prozesse und Funktionen im ersten Schritt reibungslos umzusetzen.

Gerne können wir Sie zur Erstellung eines individuellen Designs beraten oder auch konzeptionell unterstützen

Vorteile eines eigenen Designs ?

  • komplett individuelles Design
  • endlose Möglichkeiten (begrenzt durch Budget)
  • perfekte Benutzerfreundlichkeit (wenn Konzept gut ist)
  • saubere Programmierung (wenn Umsetzung gut ist)

Nachteile bei komplett individuellem Design ?

  • Kostenfaktor - Konzepter, Designer, Programmierer, Projektmanagment...
  • hoher Abstimmungsaufwand
  • Ergebnis bzw. Unterschied für Endkunden oft wenig relevant
  • Zusammengefasst: Hohe Kosten oft ohne passenden Mehrwert

2. Variante - Existierende Magento Theme anpassen

Ein fertiges Design (Magento Theme) kann eingekauft werden. Dazu gibt es Online Marktplätze die fertige Designs/Themes anbieten.

Dies ist deutlich günstiger und nach Anpassung dennoch hochgradig individuell. Den Unterschied zwischen einem eingekauften und selbst erstellten Template können üblicherweise nur Fachleute erkennen. Dazu unten mehr (Shop Varianten). Ein Shopbesucher erkennt nicht, ob der Shop ein 100€ oder 10.000€ Template nutzt.

Diese Variante ist daher bei vielen (kleineren) Shops eine der von uns empfohlenen Varianten. Dazu muss jedoch beachtet werden nach welchen Kriterien solche Themes ausgewählt werden müssen. Ein Theme nach der Optik auszuwählen und zu merken, dass der Anbieter nach 6 Monaten keinerlei Updates mehr liefert, wäre natürlich fatal für einen Online Shop.

Es gilt hier einen Anbieter auszuwählen der etabliert ist und seit Jahren vernünftigen Support und Updates für sein Template liefert.

Vorteile eines fertig eingekauften Designs?

  • fertiges Design für üblicherweise unter 100 USD
  • üblicherweise moderne Funktionen, Look und Feel
  • je nach Design hohe Anpassbarkeit
  • guten Designs haben etliche "Demos" die mit wenig Aufwand geladen werden können
  • Support vom Anbieter (normalerweise gratis)
  • Dokumentation (englisch und je nach Anbieter unterschiedlich)
  • Updates zu geringen Kosten (bei seriösen Anbietern)
  • Theme kann weiter angepasst werden

Nachteile bei eingekauften Designs?

  • Es gibt schlecht programmierte Themes
  • Es gibt Themes ohne Updates
  • Template kann mit (schlechten) Erweiterungen "verseucht" sein
  • Themes benötigen meist Anpassungen

3. Variante - Magento Standard Theme als Basis

Eine weitere sehr interessante Variante für Online Shops ist die Nutzung des Standard Magento Themes von Mangeot. Dieses Design ist bei Magento 2.X von Haus aus dabei.

Es istmobile tauglich und erfüllt die meisten Standards eines aktuellen Online Shops.

Ohne Anpassung wirkt es jedoch relativ spatanisch. Für Shops in denen es "nur" um Online Verkauf geht, reicht dies evtl. bereits aus.

Technisch saubere Basis

Das Magento LUMA Theme ist technisch komplett sauber. Es ist ein Theme was von Magento selbst stammt und laufend von Magento selbst aktualisiert wird. Dazu lassen sich Patches und/oder Sicherheitsupdates meist ohne Probleme einspielen. Dies minimiert das Risiko, dass spätere Updates von Magento oder Erweiterungen Probleme machen können.

Shopsystem einfache Design

Das Geniale ist, dass dieses LUMA Design auch problemlos als Basis für das eigene Corporate Design dienen kann. Es wird das angepasst und erweitert was für das Corporate Design Ihres Unternehmens nötig ist.

Ab Magento 2.4.4 hoher Grad an Barrierefreiheit

Mit der Version 2.4.4 gibt es eine Vielzahl an Veränderungen im Hinblick auf Barrierefreiheit direkt im Standard Template. Damit Menschen mit Beeinträchtigungen Online Shops möglichst gut nutzen kommen, gibt es den European Accessibility Act (EAA).

Im Jahr 2022 müssen werden verschiedensten EU-Vorgaben in nationales Recht überführt und ab 2025 wird es verpflichtend in der EU. Es ist somit eine gute Wahl bereits jetzt die Barrierefreiheit inkl. dem der Web Accessibility Initiative (WAI) des W3C-Konsortium frühzeitig zu beachten. Ausführliche Informationen gibt es in den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG). Das Standard-Theme beinhaltet bereits verschiedenste Anforderungen an den EAA und wird vermutlich weiterentwickelt, sodass alle relevanten Dinge eingehalten werden.

Wie wirksam sind Anpassungen am Magento Template?

Wer glaubt, dass etwas Anpassung an Farben, Abständen, Logos keinen massiven Unterschied bewirkt, den überzeugen wir gerne. Fast alle Shops sind im Grunde gleich. Rein Farbe, Logos, Bilder und gewisse simple Elemente machen 80% der Wirkung eines Shops aus.

Bei fast allen Shops reicht es aus die Farben, Logos und Inhalte zu tauschen. Aus Unternehmen A ist sofort Unternehmen B geworden ohne das eine dritte Person den Unterschied bemerken würde. Ein Online Shop ist kein PKW der durch seine Konturen die Marke symbolisiert. Es reichen kleine Dinge aus um einen komplett anderen Look zu erzeugen.

Wer weiß was relevant für ein gutes und vor allem erfolgreiche Design ist, der kann mit minimalen Aufwand starke Wirkung erreichen. Es sind meist Kleinigkeiten die ein Design für Ihre Zielgruppen deutlich aufwerten. An diesen Feinheiten entscheidet sich, dass aus einem Shop von der Stange, genau Ihr individueller Shop wird.

Wir beschäftigen uns seit Jahren intensiv mit Benutzerfreundlichkeit und anderen Disziplinen, die über Erfolg oder Misserfolg eines Shops entscheiden. Es sind fast immer Dinge mit wenig Aufwand die entscheidend sind.

Gerne überprüfen wir auch bestehende oder in Umsetzung befindliche Designs und zeigen Ihnen auf wo was evtl. verbessert werden sollte.

Vorteile bei Nutzung des Standard Themes:

  • komplett technisch sauberes Theme
  • fertiges schlichtes Design
  • Design kann als Basis für eigene Anpassungen dienen
  • Updates/Patches meist problemlos möglich
  • Hoher Grad Barrierefreiheit (ab 2.4.4.)

Nachteile bei Verwendung des Standard Themes?

  • Design bzw. Look & Feel für "designfokusierte" Shops meist nicht nutzbar
  • Aufwand nötig um es ansprechend zu machen

Empfehlung zum Vorgehen - Simulation

Wir wissen, dass es schwer ist sich vorzustellen wie aus "von der Stange" mit wenig Aufwand "individuell" entstehen soll. Daher erstellen wir Ihnen gerne eine Design Simulation. So sehen Sie genau was wir damit meinem, dass der Shop komplett individuell aussieht. Jedoch kein Design von null erstellt werden muss.

Vorteile einer Simulation:

  • Sie sehen direkt was wir meinen
  • Sie sparen vermutlich zehntausende Euros aufgrund einer sonst falschen Entscheidung

Nachteile der Simulation:

  • Sie und wir "verlieren" ca. 30-45 Minuten Arbeitszeit...

Umsetzung & Einrichtung des Shops

Magento Programmierung - Umsetzung des Designs als Template

Wenn ein Design von Grund auf erstellt wird, sind diese Schritte notwendig.

Die Umsetzung des Designs (meist Photoshop) in HTML und CSS, sowie anschließend die Programmierung als Magento Template, ist ein umfangreicher Punkt. Der Umfang richtet sich danach wie komplex das Design ist.

Dazu kann theoretisch jeder Bereich (z.B. Kundenbereich) individuell erstellt werden. Üblicherweise wird auf Bereiche wie Produktlevel, Kategorielevel und Startseite beschränkt.

Shop Programmierung Template

Konzeption mit Hinblick auf Umsetzbarkeit

Wenn das Design schlecht geplant wurde, gibt es auch viele Dinge, die aufwendig in der Programmierung werden. Schlechtes Webdesign versucht oftmals das Rad neu zu erfinden um bei Kunden/Ihnen mit einem grandiosen Design zu punkten. In der Umsetzung explodieren die Aufwände. Für Endkunden ist letztlich der Mehrwert kaum erkennbar. Gutes Webdesign dagegen kombiniert bekannte Elemente geschickt und schaffen so ein hochwertiges, individuelles aber auch technisch gut umsetzbares Design. Gleichzeitig transportiert es das gewünschte Image des Unternehmens.

Wie kann ein eigenes Design geplant werden?

Im Bereich Design ist ein unpassender Weg üblicherweise, wenn der Kunde "etwas vorbereitet" hat. Wir haben es oft erlebt, dass Designer ohne Magento Erfahrung das Webdesign bereits komplett umgesetzt haben. Dies führt dazu, dass Dinge in der Umsetzung unnötig Aufwändig werden, weil gegen Standards von Magento verstoßen wird. Wir raten daher immer dazu die Magento Standards als Ausgangslage zu nehmen und darauf basierend das eigene Design zu erstellen. Auch dabei unterstützen wir Sie bzw. Ihrer Designer gerne.

Hinweis auf Auswirkung von Funktionalitäten beim Design von Null

Vermeintliche Design Arbeiten, die in Wirklichkeit Funktionen sind, erhöhen das benötigte Budget teils drastisch. Die Herausforderung ist, dass bei individuellen Designs wirklich alles selbst gemacht oder über entsprechende Erweiterungen gelöst werden muss. Nur weil alle anderen Shops eine Funktion haben, bedeutet das nicht, dass Ihr Shop diese automatisch hat(!) Es muss alles individuell umgesetzt werden.

Somit können Dinge die in eingekauftem Designs Standard sind, bei dieser Variante schnell "teuer" werden. Dazu zählen insbesondere auch Dinge, die den Shop "hübsch" machen. Kleine Animationen, aufklappende Menüs, besondere Art von Hauptmenüs und vieles mehr...

Üblicherweise sehen unsere Kunden daher von der Erstellung eines Designs von Null ab. Es ist meist eine bessere Wahl das Magento Standard Template oder eingekauftes als Basis zu verwenden. Bei eingekauftem Themes werden die Designanpassungen meist per Einstellungen umgesetzt. Beim Magento Standard Theme müssen nur die Anpassungen geplant und umgesetzt werden. Der Umfang dieser Arbeiten liegt üblicherweise bei wenigen Stunden bis Tagen (je nach Grad der Anpassungen). Bei einer Erstellung von Grund auf bei Wochen oder auch Monaten.

Magento einrichten - Den Shop für Ihr Unternehmen konfigurieren

Dieser Punkt hört sich nach geringem Umfang an, wird aber je nach Anforderungen mehre Tage oder auch über Wochen Arbeitszeit benötigen. Magento kann fast alles. Das "Problem" ist es muss natürlich auch eingestellt oder geschickt dazu programmiert werden.

Magento ist mächtig aber von Haus aus "dumm" und weiß schlicht nicht wie Ihre Abläufe sind. Dazu gibt es insbesondere bei eingekauften Themes zwar viele Funktionen und tolle Dinge... Diese müssen aber auch alle eingerichtet und konfiguriert werden.

Weiter gilt es Ihre Abläufe/Prozesse und die Funktionen des Shops in Einklang zu bringen. Magento hat gewisse Standardabläufe und Funktionalitäten bei Kaufabwicklung und mehr. Dort gilt es zu prüfen wie weit Sie Ihre Abläufe danach ausrichten können/wollen und wo evtl. Abläufe umprogrammiert werden sollen. All dies kostet Zeit und somit Budget.

System einrichten Customizing Konfiguraiton

Einrichtung verschiedenster Bereiche

Dabei geht es um generelle Aspekte wie das Einrichten von Preisen, Zahlungsarten, Versandkosten, Steuern, Kundengruppen, ... . Aber auch die ganzen benötigen Erweiterungen, Einrichtung von E-Mail Vorlage, Aussehen von evtl. PDF Rechnungen Testläufe (!!!), Nachjustierungen und vielem mehr.

Bei einem simplen Shop sind wir in ca. 1/2 Woche inkl. Testläufen durch. Wenn aber z.B. etliche Eigenschaften von Produkten erfasst werden sollen, komplexe Versandkostenberechnungen und ähnliches gibt, kann alleine die Planung mehrere Tage in Anspruch nehmen. Bei besonders kniffeligen Anforderungen ist nötig, dass nach den Einstellungen der Betreiber zunächst testet und dann evtl. mehrfach nachjustiert wird, bis es wirklich optimal für Ihre Abläufe ist. Wir bewegen uns bei einem Magento Shop in Bereichen weit abseits von Baukastenshops und diese bedürfen schlicht intensiver Testläufe und meist Nachjustierungen bis die Abläufe möglichst rund laufen.

Installation und Konfiguration von Erweiterungen

Dazu kommen je nach Anforderungen Erweiterungen wie z.B. Versand oder unterschiedlichste Zahlarten, Versandarten usw. Auch diese müssen alle eingerichtet und getestet werden. Je nach Menge an Erweiterungen/Anpassungen steigt hier der Aufwand schnell an. Dazu haben Erweiterungen die dumme Eigenschaft oftmals nicht direkt zu funktionieren. Das erfordert in fast jedem Projekt ungeplante Kontakt mit dem Support und Klärung von Fehlern. Je spezieller die Anforderungen sind und somit speziellere Erweiterungen steigt auch das Risiko von fehlenden Dokumentationen und/oder Bugs in Erweiterungen die man selbst lösen muss.

Auch hier gilt: Magento kann fast alles. Aber es ist je nach Umfang sehr viel Planung, Know-How und kreatives Denken notwendig, um die Ziele zu ermöglichen. Dazu kommt der Faktor "ungeplante Dinge". Die wenigsten Projekte/Shops sind komplett identisch und dort entsteht im Wechselspiel von Erweiterungen schnell ungeplante Aufwände. Wer hier wenig oder keine Ahnung von Magento hat, macht schnell Fehler, die für Jahre den Shop vermasseln.

Magento Schnittstellen zu Marktplätzen und Systemen

Viele Händler setzen bereits auf "Multichannel Vertrieb". Es gibt hier eine Vielzahl von Systemen wie z.B. Plenty Markets, Billbee und etlichen mehr. Fast alle modernen Systeme besitzen fertige Schnittstellen zu Magento 2. Diese müssen nur eingerichtet werden. Ein hoher Grad an Automatisierung ist so möglich.

Programmierung individueller Schnittstellen

Es können aber auch komplett eigene Schnittstellen zu beliebigen Systemen programmiert werden. Das können Warenwirtschaftsysteme oder andere interne betriebliche Systeme sein. Die Möglichkeiten von Magento kennen dort kaum Limits.

In der Planung, Programmierung und Betreuung von individuellen Magento Schnittstellen haben wir langjährige Erfahrung. Wir beraten Sie dort gerne.

Dazu finden Sie hier ausführlichere Informationen.

Schnittstelle Marktplätze Systeme

Nutzung bestehender Schnittstellen-Erweiterungen

Weiter gibt es verschiedenste Middleware Anbieter über die Magento an unterschiedlichste Marktplätze angebunden werden kann.

Auch dort haben wir Erfahrung und Anbindungen an z.B. Plenty Markets, Dreamrobot und Billbee umgesetzt. Diese sind jedoch von der Einrichtung und Inbetriebnahme üblicherweise Projekte für sich selbst! Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen und kann zwischen simplen Einstellungen bis zu komplexen Dingen reichen.

Meist sollte bei einem neuen Shop nicht direkt eine Middleware eingesetzt werden. Lieber in kleinen Schritten vorgehen und wenn der Shop läuft mit Middleware Einrichtung und Anbindung starten.

Zusatzfunktionen - individuelle Erweiterungen

Dies ist der Punkt, der die meisten unerwarteten Kosten generiert. Hiermit sind jegliche Arten von Funktionen oder Anpassungen gemeint, die Magento oder das Design/Theme normalerweise so nicht bietet oder nur mit Tricks möglich sind.

Auch hier ist eine Magento Beratung sehr wichtig, da es für "nicht Fachleute" schwer einzuschätzen ist, was technisch einfacher zu realisieren ist und was große Probleme macht.

Magento ist ein sehr mächtiges System, aber es ist notwendig genau zu wissen, was auf welche Art realisiert werden kann. Wenn dieses Wissen nicht vorliegt, werden unnötige Aufwände generiert oder es werden einfach zu realisierende Dinge übersehen.

Produkte und Kategorien selbst erstellen

Auch dieser Punkt wird oftmals stark unterschätzt. Das Pflegen eines einzelnen Produktes ist normalerweise nie unter 2-3 Minuten möglich. Und damit ist ein Produkt gemeint, wo Produktbilder und Texte komplett digital vorliegen und ohne das Pflegen von Cross-/Upselling oder individuellen Attributen. Es ist somit nur Copy & Paste unter Zeitdruck und optimalen Bedingungen.

Bei einem normalen Produkt können aber gut 15 Minuten(!) und mehr zusammenkommen, bis alles eingestellt ist. Wenn das Produkt komplex ist kann es deutlich länger dauern.

Magento SEO - Suchmaschinen Optimierung des Shops

Der Bereich Magento SEO ist deutlich mehr als nur eine gewisse Ausrichtung am Code. Damit SEO wirkungsvoll ist, muss je nach Anzahl der Mitbewerber und deren Know-How eine Strategie erarbeitet werden. Dazu sollten die direkten Mitbewerber genauer überprüft werden. Mehr Informationen zu Magento SEO finden Sie hier.

Der aufwändigste Bereich ist meist die Erstellung der Texte. Damit sind Produkt- und Kategorietexte und, je nach Shop, auch etlich weitere Texte gemeint. Hier kommen je nach Shop problemlos 100 oder mehr Texte zusammen, die in der Erstellung gut 200 oder sogar noch mehr Stunden benötigen.

Das Gute ist, dass hier der Kunde aktiv werden muss. Wenn man als Kunde aber nicht in der Lage ist, Texte in ausreichender Menge zu schreiben, wird es unnötig teuer.

SEO Beratung Traffic in Shop

Magento Erfahrung seit 2008 ...

Shop Kosten und Varianten ausführlicher im Vergleich beschrieben

Shop Kosten vergleich

Bei einem "normalen Shop" ensteht der Großteil der Kosten durch das Magento Theme. Dies kann von Grund auf erstellt werden, das Standard Theme angepasst werden oder ein bestehendes eingekauft werden.

Wenn viele (eingekaufte) Erweiterungen genutzt werden oder aufwändig einzurichten sind steigt die benötigte Arbeitszeit direkt an. Dies ist losgelöst von der Design-Erstellung.

Sobald das Shopsystem umfangreiche Funktionen oder individuelle Magento Erweiterungen benötigt, sind wir außerhalb von "normalen Shops". Genau hier kann Magento seine Stärken ausspielt! Magento kann fast alles. Jedoch sind die Möglichkeiten so vielfälltig, dass wir zunächst die Anforderungen genau kennen müssen um Aufwandsschätzungen abgeben zu können.

Was kostet ein einfacher Magento Shop basierend auf angepasstem Template?

kleiner einfacher Magento Shop

Einsatzzweck: Kleinunternehmen oder "kleiner Start für Mittelstand" 

Benötigte Budget: ca. 5.000€ bis ca. 10.000€ netto.

Magento Templates können eingekauft werden oder das Standard Design als Basis genommen. So lässt sich viel Budget sparen. Über Anpassung an Ihr Corporate Design wird dennoch ein für Endkunden individueller Shop daraus.

Aufgrund des Budgets steht hier nur begrenzt Zeit für Erweiterungen und Anpassungen zur Verfügung. Umfangreiche Konfigurationen des Shops sind bei geringem Budget nicht möglich. Es ist ein schlichter einfacher vernünftiger Shop.

Hier sollte ein Budget von ca. 5.000€ - 10.000€ eingeplant werden. Ein super einfacher Magento Shop ist meist für ca. 5.000€ netto möglich. Das ist aber ausdrücklich ein Shop ohne Besonderheiten. Realistischer sind ca. 7.500 bis 10.000€

Was kostet ein "normaler" Magento Shop mit individuellem Design?

normaler online Shop Preis

Einsatzzweck: Mittelstand mit Start in den Online Handel oder Kleinunternehmen mit Ausbau der Aktivitäten

Benötigte Budget: ca. 10.000 € bis 30.000 € netto

Bei uns kostet so ein Shop üblicherweise 10.000 bis ca. 30.000€ netto. In diesem Budget sind bereits umfangreichere Beratung (während der Projektlaufzeit), deutlich mehr Design Anpassungen und Umsetzung inbegriffen. Dazu entsprechend deutlich mehr Budget für Feinjustierungen, Bildbearbeitungen, Pflege von z.b. Menüs, Erstellung von Landingpages und anderen Dingen.

Hier gilt jedoch ganz klar "Kleinvieh macht auch Mist" und genau dafür gilt das Budget hier. Ein "hier noch eben etwas anpassen" und das multipliziert mit X über mehre Tage erhöht bei uns den benötigen Zeitumfang natürlich. Es ist somit immer noch ein "normaler Shop" jedoch mit gewissem Budget für Anpassungen/Einstellungen an verschiedensten Stellen.

Das Ziel sollte sein so klein wie möglich zu starten und sicherzustellen, dass der Shop stückweise ausgebaut werden kann.

Was kostet ein aufwändiger Magento Shop mit z.B. individuelle Erweiterungen?

einfacher Magento shop

Einsatzzweck: Mittelstand mit z.B. individuellen Erweiterungen, Schnittstellen, Konfiguratoren, Extras,...

Benötigte Budget:  30.000€ oder mehr je nach Anforderungen

Damit sind Shops gemeint bei denen Funktionen/Anforderungen extra programmiert oder eingerichtet werden müssen. Üblicherweise sind dies Schnittstellen zu Warenwirtschaftssystemen. Oft auch Export-Funktionen z.B. CSV Export von bestimmten Bestell/Kundendaten in einem Format welches andere Systeme einlesen können.

Hier geht es ausdrücklich um Erweiterungen die von null programmiert werden müssen. Oder das starke Umprogrammieren von bestehendem Magento Designs (egal ob eingekauft oder Luma Theme). Teilweise auch schlicht die Menge an benötigten (eingekauften) Erweiterungen bei denen hoher Einstellungsaufwand besteht.

Solche Shops versuchen wir üblicherweise zu vermeiden oder aufzusplitten. Es bietet Sicherheit klein zu starten und nach Onlinegang zusätzliche Funktionen (mit dann neuen Erkenntnissen) zielgenau umzusetzen. Auch wenn der Shop letztlich gleichviel kostet, ist das Budget womöglich woanders und besser investiert als es während der Planung überhaupt absehbar wäre.

Hier ist es nicht möglich nähere Angaben zu machen, da Magento ziemlich alles kann. Dementsprechend sind auch die die Aufwände von 4 Std. bis X Monate Arbeitsaufwand. Bei größeren Arbeiten bieten wir die Programmierung von Prototypen an. Ziel ist eine besserer Kosteneinschätzung. Dies ist z.B. ideal bei der Anbindung an Warenwirtschaftsystemen.

Sie möchten verständlicherweise wissen ob wir auch liefern können, was wir versprechen. Wir möchten aber keine Erweiterungen mit hunderten Stunden Volumen zusagen ohne zu Wissen wie Sie ticken. Testen Sie wirklich präzise und haben wirklich alle Anforderungen genau beschrieben? Gibt es evtl. unerwartete Anforderungen, die Sie nicht beachtet haben und wir umsetzen "müssen", nur weil diese beim Testen auffallen? Bei komplexen Schnittstellen ist es unserer Erfahrung nach angebracht sich stückweise ranzutasten. Daher raten wir dazu klein zu starten und die Funktionalitäten stückweise auszubauen. So werden selten Dinge übersehen und die Aufwände sind für alle gut überschaubar.

Ausführliche Informationen zu Erweiterungen und Schnittstellen Programmierung von KonVis

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu individuellen Schnittstellen zu externen Systemen, aber auch die Programmierung von individuellen Magento Erweiterungen.

Wenn ein Shop jedoch mehr als 30.000€ kostet, ist es unserer Meinung nach entweder ein komplexer Shop oder es läuft etwas schief. Oftmals werden Funktionen vorgesehen/geplant, die für den Start nicht benötigt werden was der harmlose Fall ist. Braucht es ein eigenes Design was zehntausende Euros kostet? Braucht es wirklich die Funktion X für 5.000€ ohne das der Shop überhaupt online ist? Ist es nicht besser zunächst online zu gehen und stückweise die Funktionen umzusetzen sobald Kundenrückmeldungen vorliegen?

Wie lange dauert die Umsetzung eines Magento Shops?

Die Umsetzung eines Magento Shops unter 6 Monaten ist meist nicht realistisch. Üblicherweise ergeben sich während der Umsetzung geänderte Anforderungen. Dazu gibt es auf Kundenseite meist starke Verzögerungen beim Einpflegen von Produkten/Kategorien. Auch wird der Aufwand der Pflege von Inhalten meist stark unterschätzt.

Die Umsetzung eines Shops selbst ist in 1-2 Monaten möglich wenn Entwickler geblockt wurden bzw. frei sind. Gute Agenturen sind üblicherweise sehr stark ausgelastet, daher ist eine Projektstart "sofort" sehr unrealistisch.

Wir raten üblicherweise eine Umsetzungszeitraum von 6 Monaten einzuplanen. Eine schneller Umsetzung ist möglich, bieten wir jedoch nur gegen höhere Stundensätze an.

Unser Meinung nach ist das einzige richtige Projekt Vorgehen:

So klein wie möglich starten (minimal funktionsfähiger Shop - Stichwort: MVP) und stückweise ausbauen.

kleiner einfacher Magento Shop

So ist es möglich den Shop so dicht wie möglich an den echten Anforderungen weiterzuentwickeln. Es gibt so ein geringeres Risiko von Annahmen die sich als teure Fehlinvestition später herausstellen.

Zu große Schritte/Projekte haben die große Gefahr, dass Dinge trotz bester Vorbereitung übersehen werden. Es werden (teure) Funktionalitäten geplant, die von Kunden nicht angenommen werden. Dies ist vermeidbar durch kleine zielgerichtete Schritte.

Für eine individuellen Beratung sprechen Sie uns gerne an.


... absichtlich klein starten und Budgets zielgerichtet investieren

Laufende Shop Kosten

Hosting

Unser Anspruch ist es Ihnen alle Leistungen aus einer Hand zu bieten, sodass Sie nur einen Ansprechpartner haben. Dazu zählt auch das Hosting. Im laufenden Betrieb kann und wird es zu Probleme kommen. Die Ursache liegen im Shop oder im Hosting. Daher ist es wichtig, dass Sie als Kunde nicht den Verantwortlichen suchen müssen, sondern einen Ansprechpartner haben, der schlicht alles regelt und auf den Grund geht sowie löst.

Der Preis für Magento 2 Hosting liegt monatlich bei ca. 50-200€ je nach Shop und verursachtem Traffic/Besucherstrom. Wenn ein Shop viel Traffic, sehr schnellen Ladezeiten oder schlicht extrem geringe Ausfallzeiten haben soll, sind eher ca. 300€/Monat für Hosting nötig.

Hosting ist weit mehr als das Speichern des Shops! Es reicht nicht aus Server zu betreiben. Es muss permanent die Infrastruktur verbessert werden, neue Angriffsszenarien begegnet werden, Shops proaktiv auf Schwachstellen überprüft werden und vieles mehr. Dazu muss das Hosting so eingerichtet werden, dass es kontinuierliche Entwicklung perfekt unterstützt und hochgradig automatisiert abläuft.

Beim Hosting bietet sich unser Meinung nur das Hosting bei großen (deutschen) Anbietern an. Wir hosten seit etlichen Jahren nicht mehr selbst, da die Nachteile für Kunden zu groß waren/sind. Die Zeiten in denen kleine Unternehmen selbst hosten um vermeintlich individuell auf Anforderungen reagieren zu können sind vorbei. Leider erleben wir es immer noch das kleine Unternehmen eigene Server betreiben. Es gibt gefühlt keine Proesse, so kommt es üblicherweise zu kritische Updatestaus bei Webserver-Software (Sicherheitslücken), keine Weiterentwicklung der Infrastruktur. Generell ist es ist immer nur eine Frage der Zeit bist es knallt und etwas zusammenbricht oder gehackt wird. Zusammengefasst wird aus unserer Erfahrung bei kleinen Hostern oftmals nur reagiert statt proaktiv Dinge anzugehen. Das ist für uns keine Basis für einen sicheres und stabiles Hosting. Daher setzen wir seit Jahren nur noch auf große spezialisierte Hoster. Diese haben das Personal, Kapital und Weitblick um hohe Prozesssicherheit sicherzustellen. So haben Sie und auch wir die Sicherheit auf jemanden Vertrauen zu können der sich 24/7 um Hosting kümmert. Das Hosting funktioniert schlicht und eine mögliche Fehlerquelle ist ausgeschlossen.

Hosting Online Shop Magento Kosten

Wartung - Laufende Arbeiten, Verbesserungen, Fehlersuche,...

Der Posten ist pauschal nicht zu beziffern.

Kosten müssen kleiner als der Output sein.  Das ausgegeben Budget sollte/muss schlicht mehr einbringen (oder sparen) als es kostet. Dies ist je nach Unternehmen unterschiedlich und lässt sich daher nicht pauschal beziffern.

Stundensätze

Ein sehr entscheidender Faktor sind hier die Stundensätze für Beratung und Entwicklung. Diese liegen je nach Freelancer im Bereich von um 70€/Std. bis 200€/Std. Bei Agenturen liegt der Stundensatz nicht unüblich bei 120€/Std. aufwärts.

Produktpflege

Wenn Sie sich als Kunde selbst um die Produktpflege und Großteil der Inhaltspflege kümmern (was wir hoffen, da uns vermutlich das Fachwissen in Ihrer Branche fehlt), fällt der größte Punkt möglicher Aufwände bereits weg. Es ist meist nicht rentabel die Pflege von Produkten und Texten (komplett) auszulagern.

Menge an Änderungswünschen

Ein weiterer großer Faktor sind die Menge an Wünschen  im Bezug auf Änderungen. Es gibt Kunden, die möchten Kleinigkeiten angepasst haben (z.B. Feinjustierungen bei Schriften) und laufend Justierungen an Funktionen. Andere möchten je Quartal nur marginal Dinge angepasst haben. Dies ist die Grundlage für das benötigte Budget.

Einstellung zum Wandel

Weiter kommt die Einstellung zum Wandel/Fortschritt. Von Nichts kommt Nichts. Wer nie etwas austestet und verbessern möchte, kann mit seinem Shop logischerweise nicht durchstarten. Wer jedoch in Bewegung bleibt, wird ganz selbstverständlich hin und wieder kleinere oder größere Dinge am Shop selbst anpassen bzw. anpassen lassen.  Auch dies beeinflusst das Budget.

laufende Beratung / Schulung

Es gibt weiter Kunden, die möchten laufend Beratung und freuen sich mehr im Bereich Online Marketing oder auch SEO zu lernen. Andere Kunden haben nicht die Zeit oder möchten sich nicht weiter mit diesen Themen beschäftigen. Auch das hat Auswirkungen auf das benötigte Budget. Wir teilen sehr gerne unser Wissen mit Ihnen, möchten aber natürlich für entsprechende Beratung bzw. "formlose Schulung" auch bezahlt werden.

Fehlerbehebung

Fehlerbehebung sind auch ein Teil. Fast alle Probleme im laufenden Betrieb sind nicht über Gewährleistung abgedeckt. Wenn z.B. ein Zahlungsanbieter etwas ändert, kann es sein, dass ein Zahlverfahren schlicht defekt ist, solange es nicht repariert wird. Dazu kommen Erweiterungen, die sich teils gegenseitig blockieren können, Updates die Dinge lahmlegen, Anpassungen die zu unerwünschten Nebeneffekten führen usw. Es wird versucht Fehler und Behebung auf ein minimum zu reduzieren. Jedoch sind Fehler normal und es gilt mit diesen vernüftig umzugehen.

Beispiele laufenden Kosten für Magento 2

Für ein Unternehmen, das nur das nötigste machen möchte, reichen vermutlich 1.000€ pro Quartal. Ein Unternehmen, das wirklich durchstarten möchten und auch die finanziellen Möglichkeiten dazu hat, sollte mit grob 1000€ aufwärts pro Monat kalkulieren. Wer aber laufend individuelle Erweiterungen braucht bewegt sich in ganz anderen Bereichen.

Größere Anpassungen werden üblicherweise nach einer Aufwandsschätzung durchgeführt. Kleinere Anpassungen werde auf Zuruf per E-Mail/Telefon/Ticketsystem durchgeführt. Die Definition von klein/groß ist je nach Unternehmen unterschiedlich und muss schlicht geklärt werden damit es keine bösen Überraschung in der Zusammenarbeit gibt.

mehr über laufende Magento Betreuung erfahren Sie hier

Shop Wartung laufende Betreuung

Laufende SEO Kosten - besser bei Google gefunden werden

Zusammengefasst gilt auch hier "von nichts kommt nichts". Bei viel Glück sind Ihre Mitbewerber sehr schlecht aufgestellt, dass mit simpelsten Methoden viel erreicht werden kann. Üblicherweise muss aber schlicht saubere Suchmaschinen Optimierung betrieben werden, weil dies einfach seit einigen Jahren zur Standard Marketingmix im Online Handel gehört.

Der Aufwand ist je nach Shop bzw. Unternehmen/Branche unterschiedlich. Abhängig vom Zielmarkt muss mehr oder weniger im SEO Bereich getan werden, um auf einen grünen Ast zu kommen. Dazu kommt, ob der Kunde sich selbst damit beschäftigt oder wirklich alle Arbeiten an uns abgibt.

Angenommen Sie haben ein Produkt mit hoher Nachfrage und sind in einer schönen Nische mit wenigen oder keinen Mitbewerbern. Dann wird es eine recht einfache Sache mit wenig Aufwand. Sollten Sie aber z.B. "Vogelhäuser" verkaufen und mit Hunderten Shops konkurrieren, wird das Ganze deutlich aufwändiger.

Hier geht die Spanne von wenigen Stunden pro Monat oder sogar Quartal bis ebenfalls in der Startphase über 1.000€ je Monat.

Es hängt aber schlicht vom Budget ab! Wenn Sie kein Budget haben, gibt es schlicht keine Möglichkeit umfassende SEO Beratung durchzuführen. Dort können wir Ihnen nur die Grundlagen vermitteln bzw. auf die Quellen hinweisen zum Selbststudium.

Aber wenn das Budget vorhanden ist, können wir auch auf Abruf (Detail)Fragen beantworten, Analysen fahren oder von uns proaktiv auf Potenziale oder Probleme hinweisen.

Wenn Sie als strategisches Ziel haben, gewisse Märkte zu dominieren oder schlicht Ihr Unternehmen nach vorne zu bringen wollen, gibt es sicherlich ein entsprechendes Budget. Mit diesem Budeget kann natürlich deutlich mehr in kürzerter Zeit erreicht werden. Eine der ersten Maßnahmen ist, Ihnen beizubringen, wie Sie selbst den SEO Erfolg messen können.

SEO Referenzen können wir Ihnen natürlich gerne bei persönlichem Gespräch zeigen.

mehr über Magento SEO Beratung erfahren Sie hier

Shop SEO Auffindbarkeit google kosten

Google AdWords, Newsletter, Social Media und weitere Marketing Budgets

Je nach Shop sollte ein AdWords Budget, besonders für die ersten Monate, vorgesehen werden.

In dieser Zeit greift SEO noch nicht und es ist wichtig, die Zeit z.B. per AdWords oder anderen Werbeformen zu überbrücken. Es kann auch darauf verzichtet werden und gewartet werden. Evtl. gibt es auch bereits Stammkunden und ganz andere Maßnahmen sind nötig um diese in den Shop zu führen.

Zusätzlich kommt "normales" Marketing Budget dazu. Damit sind Flyer, Paketbeilagen, Postwurfsendungen usw. gemeint, die je nach Shop erstellt werden.

mehr über Online Marketing Beratung von KonVis erfahren Sie hier

Shop Marketing und Social Media Budget


Ein Shop ist wie ein Geschäftslokal. Extrem individuell und muss zum Unternehmen und Budget passen.

Mögliche Budgets für einen Online Shop - Beispiele

Ein sehr simpler Shop ist machbar für ca. 5.000€! Das ist jedoch ein Shop für den Start, ohne individuellen Designs oder besonderen Funktionen. Dazu muss der Kunde vieles selbst einstellen und einrichten. Anpassungen am Design sind aufgrund des Budgets fast nicht möglich.

Natürlich hat so ein Shop auch keine (meist nicht nötige) Schnittstelle zur Warenwirtschaft oder ähnlichem. Weiterhin muss der Kunde komplett alle Produkte und Kategorien selbst einpflegen. Solch ein Shop ist ausdrücklich in keiner Weise abmahnsicher(!).

Für ca. 5.000€ bekommt ein Unternehmen einen sehr simplen Shop, der im Laufe der Zeit stückweise ausgebaut werden kann. Dies ist die ideale Ausgangslage, wenn unklar ist, ob die Geschäftsidee überhaupt aufgeht. Ein Betreiber hat hier ein hochwertiges Shopsystem (Magento), das beliebig ausgebaut werden kann.

Shop Kosten Vergleich

Gleichzeitig kann so Budget geschont werden und in Marketing investiert werden sowie auf Erweiterungen fokussiert werden, wenn klar ist, dass diese wirklich benötigt werden.

Mit knapp 5.000€ lässt sich ein super simpler Magento Shop umsetzen für den Start. Dort gibt es Einsparungen und fast keine individuellen Funktionen (die zu Beginn meist komplett unnötig sind). Die größte Ersparnis ist es, statt einem individuellen Design ein fertiges Design zu nehmen und dieses nur anzupassen. Alternativ kann auch das Standard Design von Magento verwendet und angepasst werden. In vielen, wenn nicht sogar den meisten Fällen, ist dies vollkommen ausreichend. Spreche Sie uns gerne an.

Für einen einfachen Magento Shop im Bereich Mittelstand sollte meist ab ca. 10.000€ an Budget vorgesehen werden. Solch ein Shop hat gewisse "Spezialfunktionen". Dazu erlaubt solch ein Budget einen gewissen Grad an Individualisierungen ganz dem Moto "Kleinvieh macht auch Mist". Es können verschiedensten Erweiterungen eingerichtet werden und andere Dinge.

Schnittstellen oder große Menge an (kleinen) Besonderheiten lässt sich in keiner Weise pauschal beziffern und muss zwangsläufig genau durchgesprochen werden. Hier können je nach Anforderungen 30.000€ und mehr anfallen.

Es ist somit ausdrücklich alles eine Frage der Anforderungen! Es kann je Anforderungen auch günstiger oder entsprechend teurer werden. Unter 5.000€ ist ein Magento 2 Shop unserer Meinung jedoch nur schwer umsetzbar. Wieviel Budget genau nötig ist hängt jedoch rein vom Zeitaufwand und make or buy ab.

 Magento 2 Shop Beispiele im Vergleich

sehr einfache Shop

ab(!) ca 5.000 € netto

eingekauftes Template oder Standard Template
normale Zahlarten
normale Versandarten
Standardprodukte
marginale Anpassungen/Extras
Anpasung des Shops auf Corporate Design

Normaler Shop

ca. 10.000 - 30.000 € netto

eingekauftes, angepasstes Template oder Standard Design
überschaubere individuelle Sondereinstellungen
Einrichtung normaler Erweiterungen
Planung und Umsetzung überschauberer Extras

Aufwändige Shop

30.000 € netto aufwärts

Ein oder mehre Faktoren die den Aufwand deutlich erhöhen

Beispielhafte Empfehlungen für fiktive Unternehmen:

Ein Unternehmen  möchtet mit einem super simplen Magento Online Shop starten und diesen stückweise ausbauen. Dann sollten Sie einmalig ca. 5.000€ bis ca. 7.500€ an Budget einplanen. Dürfen dann aber logischerweise nicht erwarten, dass wir über Wochen Anpassungen und individuelle Wünsche/Anforderungen umsetzen können. Das ist wirklich ein extrem simpler Shop.

Ein mittelständisches Unternehmen, das wenig Erfahrung mit Online Handel hat und kein Budget verbrennen möchte. Auch da empfehlen wir ausdrücklich so klein wie nur möglich zu starten. Idealerweise bei Anforderungen im von ca. 10.000€. Dieser ist ideal um echte Erfahrungen zu sammeln. Wie nehmen Kunden den Shop an? Wie müssen die eigenen Abläufe gestaltet werden? Wo muss der Shop im nächsten Schritte genau angepasst werden? Statt womöglich 30.000€ oder mehr ins Blaue zu investieren, lieber klein starten und dann nachjustieren.

Sie sind ein Unternehmen, das bereits einen Online Shop hat oder sehr genau weiß was der Kern des Shops sein soll/muss ? Dann haben Sie bereits Erfahrung und es gibt vermutlich viele "Kleinigkeiten" auf die geachtet werden soll/muss. Dann liegt hier das Budget vermutlich 10.000 bis 30.000€. Wenn jedoch individuelle Funktionen oder Erweiterungen nötig sind deutlich mehr. Insbesondere wenn Schnittstellen von Beginn an individuell programmiert werden müssen.

Aufwändige Shops bzw. solch hohe Budgets sind in unseren Augen ausschließlich angebracht, wenn bereits viel Erfahrung mit den eigenen Kunden und eCommerce vorhanden ist - oder es handelt sich um eine strategische Entscheidung mit entsprechendem Budget. Nur dann kann guten Gewissens solch komplexe Shops mit z.B. umfassenden Schnittstellen angegangen werden. Fast immer werden wir aber auch dort Vorgehen aufzeige wie in Stufen vorgegangene werden kann. Es gibt eigentlich nie einen Grund alles sofort zu machen. Es ist eigentlich immer besser ein Bereich/Funktion nach dem anderen online zu bringen. Wir sind keine Freunde von unnötig großen Projekten mit unklarem Output, die für alle nur unnötigen Stress bedeuten. Lieber in kleinen Schritten vorgehen, evaluieren und dann den nächsten Schritt gehen oder vorherigen nachjustieren.

Für wen ist Magento nicht (mehr) geeignet?

Magento Shop Erfahrungen - Es hat sich viel geändert!

Leider hat sich durch das Auslaufen von Magento 1 einiges geändert für wen Magento 2 das geeignete Shop System ist. Daher möchten wir hier sehr deutlich darauf hinweisen, für wen das Shopsystem nicht (mehr) geeignet ist

Magento ist üblicherweise nicht mehr geeignet für Unternehmen für die Online Verkauf wenig Umsatz/Gewinn generiert. Bei erwartetem Gewinn von dauerhaft unter 2000€ Monat würden wir nicht (mehr) Magento empfehlen. Die einmaligen Kosten mögen noch vertretbar sein. Die laufenden Kosten insbesondere bei Anpassungen werden jedoch schnell so hoch sein, dass Anpassungen aus Kostengründen vermieden werden.

Wenn jedoch keine Anpassungen/Verbesserungen mit Ziel Steigerung Kundenmehrwert erfolgen, steigen selten die Gewinne im Shop. Es ist ein Teufelskreis ausgelöst durch das dann falsche Shopsystem.

Gute Option für Unternehmen mit ernsthaftem Interesse an eCommerce

Das Shopsystem ist für mittelständische Unternehmen immer noch eine sehr gute Wahl. Aber nur, wenn Online Handel ernsthaft betrieben oder angestrebt wird. Eben mal einen Shop machen und ein Angestellter mit wenig Befugnis kümmert sich darum ist keine Option mehr. Der Shop muss einen hohen Stellenwert und ausreichende Budgets haben. Ansonsten sind die Möglichkeiten verschenkt und die Kosten für Magento meist nicht gerechtfertigt.

Bei Startups ohne validierte Geschäftsmodell und ohne vernünftige Budget/Reserven ist Magento keine Option (mehr). Bei Startups ist es unserer Erfahrung nach nötig, schnell und günstig Änderungen umzusetzen. Dies ist bei Magento 2 nur mit entsprechendem Budget möglich.

Bei Magento 2 sollte unserer Meinung nach das Geschäftskonzept bereits validiert sein. Ansonsten ist das Risiko hoch, einen "teuren" Shop umzusetzen, der womöglich nicht den gewünschten Umsatz generiert.

Magento ist zu "teuer" bzw. evtl. das falsche Shopsystem für Ihr Unternehmen?

Wir werden nicht versuchen Sie zu Magento zu drängen sondern Sie zu dem für Ihr Unternehmen richtigen Shopsystem zu beraten. Für den Fall, dass schlicht nicht genug Budget vorhanden ist oder die Kosten nicht gerechtfertigt sind, beraten wir Sie auch hier gerne!

Gute Shopsysteme sind abseits von Magento mit deutlich geringerem Budgets realisierbar. Nicht jedes Unternehmen benötigt Magento. Unser Ziel sind dauerhafte Geschäftsbeziehungen und nicht möglichst große Projektbudgets umzusetzen. Daher ist für uns ist die Auswahl des korrekten Shopsystems die Basis für eine dauerhafte vernünftige Zusammenarbeit.

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen ist Shopware eine spannende Option.

mehr Informationen zu Shopware Online Shops

Häufige Fragen im Bereich Magento 2

Die Kosten eines Magento Shops lassen sich nicht pauschal beziffern. Diese hängen vom Stundensatz, Anforderungen und Erfahrung der Agentur zusammen.

Bei uns geht es ab ca. 5.000€ für einen super schlichten Shop los. Üblicherweise reichen ca. 10.000€ bis 20.000€ für einen normalen Shop aus. Je nach Sonderanforderungen ist mehr Budget nötig was aber selten der Fall ist.

Für eine individuelle Aufwandsschätzung kontaktieren Sie uns gerne.

Es gibt Agenturen, die fangen unter Summe X überhaupt nicht mit Projekten an. Die Summen liegen teilweise bei 30.000€ oder 50.000€. So ein Budget wird genutzt für teure und in unseren Augen unnötigen vor Ort Besuchen, umfangreichen Workshops, Hochglanz-Flyer, teure Büros und Firmenwagen und vielem mehr. Das alles sind in unseren Augen unnötige abrechenbaren Stunden bzw. Kosten und bläht das Projekt nur unnötig auf. Es "lohnt sich" für gewisse Agenturen schlicht nicht ein Projektteam für weniger Budget abzustellen.

Agenturen mit eigenen Designer haben nun mal eigene Designer. Daher ist es schlicht "nötig", dass diese auch abrechenbare Stunden generieren. Ein Schlem wer böses denkt und vermutet, dass absichtlich Stunden verkauft werden um das eigene Personal zu beschäftigen. Auch das machen wir nicht. Wir arbeiten bei Bedarf mit freien Designern zusammen. Diese brauchen nicht zwangsweise Aufträge durch uns. So können wir Designer dann einsetzen, wenn es nötig ist. Wir müssen aber nicht "Arbeit" generieren und somit Budgets aufblähen nur um Designer zu beschäftigen.

Einige Agenturen arbeiten auch noch nach dem Ansatz glauben wissen zu können, wie der ausgebaute Shop exakt sein muss. So lassen sich schnell 20.000€ bis 50.000€ verplanen. Es wird geglaubt, dass bekannt ist wie genau der Shop sein muss um perfekt zum Unternehmen, Prozessen und Endkunden sein muss. Das ist jedoch ein Trugschluss. Erst im Betrieb und Alltag wird bei einem Shop klar wo Dinge noch nicht Rund laufen und welche Dinge justiert werden müssen. Wer schnell und "klein" online geht, kann das gesparte Budget so viel zielgerichteter dort einsetzen wo es benötig wird. Stückweise Vorgehen ist klar im Vorteil.

Uns sind dauerhafte Kundenbeziehungen und eine entspannte Kundenbeziehung sehr wichtig. Wir möchten nicht ständig neue Kunden sondern mit Kunden dauerhaft zusammenarbeiten. Da wir das bereits mit vielen Kunden erreicht haben, sind wir schlicht nicht auf "große Budgets" angewiesen. Die Höhe ist uns egal. Es geht uns um faire Bezahlung und entspannte Projektumsetzung.

Daher setzen wir gerne Projekte um, die so klein wie möglich und nötig sind. Sie als Kunde geben nicht unnötig Geld aus und hat die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Im Laufe der Monate und Jahre erfolgt der zielgerichtete Ausbau.

Eigentlich ist es möglich in 1-2 Monaten einen Shop umzusetzen. Das haben wir auch schon mehrfach gemacht. Jedoch ist das sehr stressig und geht nur bei Shops ohne komplexen Anforderungen. Dazu setzt es voraus, dass Entwickler exklusiv geblockt sind und die Auslastung generell niedrig ist.

Weiter muss aber auch der Kunde viel in kuzer Zeit leisten was oft übersehen wird. Auf Kundenseite ist es nötig, dass "sofort" auf jegliche Rückfrage/Testlauf usw. reagiert wird. Es müssen üblicherweise Produkte eingepflegt werden was Tage bis Wochen dauert. Es müsse im Vorfeld Produktdaten im Unternehmen ermittelt/aufbereitet werden. Je nach Shop müssen noch Verträge mit Logistikpartner, Zahlungsdienstleister und interne Prozess umgesetzt werden. Das bedeutet mindestens eine Person muss Vollzeit für das Projekt abgestellt werden was oft unrealistisch ist.

Für eine entspannte Umsetzung empfehlen wir ca. 6 Monate für die Umsetzung anzusetzen. Gerne planen wir die Umsetzungsdauer nach Ihren Wünschen, raten aber auch von unrealistischen Zeitplanungen ab.

Laut Daten von Statista.com ist Magento klarer Marktführer mit fast 30% der Shops weltweit. Die nächsten Systeme Shopify und Shopware folge bei Marktanteilen von nur um ca. 8%. (Quelle: Statista)

Die Marktführerschaft hat aber keine Aussagekraft, ob das System für das eigene Unternehmen eine gute Wahl ist.

Das Shopsystem wird von einer breiten Fülle an namhaften Unternehmen eingesetzt, aber auch im Mittelstand sowie bei kleineren Unternehmen mit starkem Fokus auf eCommerce.

Bei uns setzen zum einen kleine Unternehmen mit extrem starkem Fokus auf Multichannel und eComemerce das System ein. Dazu mittelständische Unternehmen, die eine solide Basis für Ihren Onlinehandel haben möchten. Weiter aber auch Großunternehmen die hochgradig individuelle Funktionen haben.
Es ist weniger im Einsatz bei Unternehmen, die Onlinehandel testen möchten. Dafür ist das System zu komplex.

Der größte Marktplatz ist der von Adobe selbst (marketplace.magento.com). Dieser hat jedoch den Nachteil, dass Adobe unglücklicherweise kein gültigen Rechnungen ausstellt. Unserer Meinung nach bietet es sich an wenn möglich Erweiterungen direkt von den jeweiligen Anbieter zu beziehen.

Es gibt auch kleinere Marktplätze von Herstellern. Teilweise gibt es auch Hersteller von Erweiterungen, die Shops mit einer breiten Auswahl an eigenen Erweiterungen betreiben. Einige Anbieter sind auf 1-2 Erweiterungen spezialisiert und bieten diese an.

Die erste Recherche-Quelle für Erweiterungen ist aber schlicht google. Darüber lassen sich meist für alle Anwendungsfälle bereits Erweiterungen finden. Diese gilt es technisch grob zu prüfen. Wann gab es die letzten Updates? Mit welcher Magento-Version sind diese kompatibel und ähnliches. Oftmals ist Austausch mit dem Anbieter der Erweiterung nötig. Idealerweise wird nach Kauf oder im Rahmen eine Testphase die Erweiterung näher auf technische Beschaffenheit überprüft.

Natürlich unterstützen wir Sie bei der Suche nach passenden Erweiterungen für evtl. besondere Anwedungsfälle. Wir haben viel Erfahrung in der Recherche und Prüfung ob es für den jeweiligen Anwendungsfall evtl. kostensparende fertige Erweiterungen bereits gibt.

Für jede gängig Warenwirtschaft gibt es üblicherweise eine Anbindung. Im Idealfall geschieht dies direkt über die Magento API. Das ist eine Schnittstelle, die Magento von Haus aus besitze. Es ist dann nur noch nötig einen Benutzer anzulegen und diesem die benötigen Rechte zu geben. Dieser API-Nutzer wird wiederum von der WaWi verwendet um auf den Shop zuzugreifen.

Billbee ist einer der Anbieter der so vorgeht. Bei einem Kundenprojekt bei dem Billbee eingesetzt wurde, war es somit nicht nötig eine extra Erweiterung zu installieren in Magento. Es reichte rein das Anlegen eines Nutzers von Billbee und die technische Anbindung stand.

Bei anderen Projekten wo z.B. SAP involviert ist, war das ganze deutlich aufwändiger. Dort musste zunächst eine individuelle Erweiterung programmiert werden. Dieser verbindet sich mit einem SAP System und übermittelt dort z.B. Kunden, Bestellungen und andere spezielle Daten des Shops.
Bei einem Projekt mit Plenty Markets gab es wiederum eine fertige Erweiterung. Dort gibt es ein Unternehmen/Dienstleiter, der die Schnittstelle von PlentyMarkets und Magento betreut. Diese Schnittstelle kauft man und kann über diese Plenty Markets mit Magento verbinden.

Im Bereich von Logistik-Dienstleister wie DHL, DPD, deutsche Post und viele mehr gibt es für jeden gängigen Dienstleister eine Magento Erweiterung. Diese sind üblicherweise kostenlos und müssen nur eingerichtet werden.

Damit diese genutzt werden können, ist vorab der Abschluss eines Vertrages nötig. Meist muss der eigene Account freigeschaltet werden und ähnliches. Die Dokumentationen und Support sind meist sehr gut und selbst wenn es Probleme gibt, findet man zeitnah eine Lösung.

Die Anzahl der Zahlungsarten ist fast unüberschaubar. Es gibt eine großen Strauß an Zahlungsarten. Von den bekannten wie Paypal, Amazon Pay, Überweisung, Kreditkarte, Debit Card oder Lastschrift gibt es viele mehr. Dazu zählen die ganzen mobile Payment Arten wie z.B. Apple Pay aber auch noch viel mehr auf nationale Märkte beschränkte Zahlarten. Fast jedes Land hat dort noch Eigenheiten. Dazu kommen andere Anbieter wie Paypal Plus welche Kauf auf Rechnung und Ratenkauf erlauben.

Neben den eigentlichen Zahlarten gibt es Zahlungsdienstleister. Diese haben den großen Vorteil, dass man nicht X Erweiterungen installieren und pflegen muss. Es wird ein Vertrag mit einem Dienstleister wie zum Beispiel Unzer/Heideplay abgeschlossen. Über diesen erhält man Zugriff auf alle gängigen Zahlungsarten und schaltet bei sich die frei, die man benötigt.

Magento erlaubt standardmäßig das verschicken von Bestellbestätigungsmails. Diese reichen in einfacheren Fällen bereits aus als „Export“ von Bestelldaten.

Es können aber auch Erweiterungen programmiert oder je nach Fall auch fertig eingekauft werden. Über Erweiterungen ist es möglich Bestelldaten in beliebige Formate umzuwandeln, mit Daten anzureichern und zu exportieren. Der Export kann per API, Download oder auch auf einen FTP erfolgen. Dort gibt es keine echten technischen Limits.

Auch können die Daten als CSV, Excel oder direkt http Message erfolgen.

Es können auch Bestelldaten von zum Beispiel einem Tag aggregiert werden. In einem Projekt hatten wir eine Erweiterung programmiert, welche es ermöglichte so die tägliche Produktionsmengen (Lebensmittel) basierend auf den eingegangenen Bestellungen direkt zu sehen. Es mussten nicht alle Produktmengen gezählt werden sondern die Excel zeigte direkt an wieviele von welchem Produkt am Tag zu produzieren ist.
Erweiterungen können auch so umgesetzt werden, dass diese eine listenbasierte Abarbeitung durchführen. Das bedeutet es wird zu 100% sichergestellt, dass die Daten wirklich auch angekommen sind. Sollte es zu Fehlern kommen (Ausfall des Zielsystems) wird der Export erneut angestoßen usw.

Wir haben umfangreiche Erfahrung mit Erweiterungen zum Export von Daten. Sprechen Sie uns gerne an, falls solche Anwendungsfälle bei Ihnen nötig sind

Kundendaten können von Haus aus als CSV exportiert werden. Es ist aber auch möglich eigene Export Erweiterungen zu programmieren. Diese können Kundendaten zum Beispiel direkt als Excel-Datei exportieren.
Jedoch nicht stumpf einfach alle Daten sondern zum Beispiel können Daten umformatiert oder auch angereichert werden. Es können Daten zusammengeführt werden und ähnliches.

Dies hat den Vorteil, dass die Daten dann direkt weiter bearbeitet werden können. Teilweise werden auch solche Exports manuell in Reporting-Systeme oder ähnliche eingelesen. All das ist möglich mit Magento.
Neben manuellem Export ist natürlich auch der Export über Schnittstellen möglich. So können zum Beispiel Kunden bei Anlage im Shop automatisch in ein CRM-System exportiert werden.

Es können auch aber Kundendaten automatisch oder basierend auf Regeln exportiert werden wenn Kunden gewisse Aktionen im Shop durchführen.

Wir haben langjährige Erfahrung in der Programmierung von Magento Erweiterungen zum Export von Daten.

Der Import von Kunden oder Produkte ist von Haus aus in Magento möglich. Jedoch nur in dem Format von Magento. Es können zum Beispiel Kundendaten oder Produkte exportiert werden. Dann können die CSV Dateien bearbeitet und wieder importiert werden.

Üblicherweise liegen die zu importierenden Daten jedoch nicht als CSV vor snitondern in einem anderen System. Je nach Anwendungsfall ist es dann nötig zu prüfen wie der Import erfolgen soll.
Es können Daten zum Beispiel direkt per Magento API an Magento übermittelt werden und in Magento geschrieben/manipuliert werden.

Es ist aber auch möglich, dass Magento basierend auf einem Crob Job alle X Minuten Daten von einer Quelle abruft und einliest. Das können CSV Dateien, URLs oder eben auch Datenbanken oder andere Schnittstellen sein.

Über die Programmierung von Erweiterungen zum Import gibt es hier kaum technische Limits. Auch der Import von zehntausenden von Daten ist möglich. Es können Importe automatisch in kleinen Tranchen und zum Beispiel automatisiert Nachts erfolgen.

Wir haben langjährige Erfahrung in er Umsetzung von komplexen Schnittstellen zum Import auch von exotischen Daten und Formaten.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Ihr Shop solche Funktionalitäten benötigt

Auch wenn keine Warenwirschaf im Einsatz ist, ist es möglich Lagerbestände abzugleich. Von Haus aus geht dies über den Export und Import der Produkt CSV. Das ist jedoch viel manuelle Arbeit. Wenn es automatisiert erfolgen soll, können wir dazu gerne auch eine Erweiterung programmieren. Diese kann sich automatisch mit der Datenquelle verbinden und die Bestände in Magento updaten.

Die Quelle kann beliebige Datenquellen sein. CSV, XML oder auch TXT Dateien die per URL aufgerufen werden. Es kann aber auch der Zugriff auf eine API oder auch direkt eine Datenbank sein.
Alles zeitlich gestört, Logfunktionen, Warnfunktionen bei Fehlern und ähnliches sind denkbar. Wir haben viel Erfahrung in der Programmierung und Betreuung von Schnittstellen. Sprechen Sie uns gerne an falls dort Bedarf besteht.

Die Ladezeit wird durch das Template und Hosting maßgeblich beeinflusst. Magento 2 benötigt leider ein entsprechend starkes und spezielles Hosting. Das hängt damit zusammen, dass es zum einen eine Spezielle Such-Engine gibt. Diese bedarf spezielles Hosting.

Weiter verbraucht das Shopsystem schlicht sehr viele Ressourcen. Das Hosting ist nicht vergleichbar mit zum Beispiel einem Hosting für eine normale Internetseite.

Es sollte dringend mit spezialisierten Hostern zusammengearbeitet werden. Es braucht 24/7 Personal sowie Ausweichpersonal das sich exklusiv um Hosting-Betreuung und Weiterentwicklung des Hostings kümmert. Es gibt kleinere Agenturen, die teilweise selbst hosten. Das ist nicht mehr zeitgemäß, weil es personell nicht realisierbar ist. Es ist schlicht genug Manpower zur Verfügung um neben der reinen Betreuung das Hosting strategisch auszubauen und weiterzuentwickeln.

Wir haben es oft erlebt, dass „selbst hosten“ dazu führt, dass komplett veraltete Webserver betrieben werden. Updates und Patches fehlen, es gibt kaum standardisierte Abläufe und ähnliche Dinge. Das kostet im laufenden Betrieb viel Zeit und vorallem nerven.

Professionelle Hoster kümmern sich rein um das Hosting und entwickeln dieses laufend weiter. Je nach Budget und Anforderungen bieten wir dort Hosting im Bereich 50 bis ca. 300€/Monat an.
Hosting mit entsprechend noch mehr Ressourcen ist auch kein Problem.

Ein anderer wichtiger Punkt ist die Programmierung. Insbesondere eingekaufte Themes haben meist viele unnötige Dinge. Diese können deaktiviert bzw. ausgebaut werden um die Geschwindigkeit zu erhöhen.
Generell schneidet jedoch Magento 2 bei Pagespeed von google im mobile Bereich meist nicht sehr gut ab. Es gibt auch da Möglichkeiten, dass Ranking zu erhöhen. Jedoch ist das ein Projekt für sich und üblicherweise ist das Budget an anderer Stelle besser investiert.

Das Shopsystem selbst hat keine Auswirkung auf Mobile-Tauglichkeit. Das Theme/Design bestimmt ob und wie gut ein Shop für mobile Geräte wie Smartphone und Tablet geeignet ist.

Üblicherweise ist aber jedes Theme was in den letzten Jahren umgesetzt oder verwendet wurde mobile tauglich.

Jedoch ist es wichtig sich den jeweiligen Shop anzuschauen. Ein B2B Shop bei dem es z.B. primär um die Konfiguration von komplexen Dingen geht, ist mobile evtl. nutzbar aber sollte schlicht auf einem Tablet oder Desktop-PC verwendet werden.

Wir haben jedoch auch B2B Shops umgesetzt wo explizit gewisse Spezialfunktionen mobile perfekt funktionieren müssen. Dort ist ein Zusammenspiel von APP und Shop nötig.

Daher ist die Antwort, dass Magento sehr wohl mobile tauglich sein kann bzw. ist. Je nach Anwendungsfällen sollte das aber separat beleuchtet werden. Nur dann ist sichergestellt, dass womöglich Spezialfunktionen auch wirklich bequem mobile nutzbar sind.

Mit dem Shopsystem können Top-Rankings erreicht werden. Das Ranking wird nur marginal vom Shopsystem beeinflusst. Wichtiger ist sich mit SEO gut auszukennen und dazu Magento zu kennen.

Zum Thema Magento SEO finden Sie hier ausführlichere Informationen.

Sie möchten eine individuelle Beratung?

Was sind die nächsten Schritte?

Um in die Klärung Ihrer Anforderungen einsteigen zu können ist es nötig, dass wir zunächst grob wissen, worum es überhaupt geht. Basierend darauf können wir in die oftmals kritischen "Details" und vermeintlichen Kleinigkeiten einsteigen.

Da es eine Vielzahl an Themen zu klären gibt, erhalten Sie von uns zunächst einen standardisierten Fragebogen. Mit diesem lässt sich schnell erkennen, welch Bereiche bei Ihnen Standard sind und wo genauer nachgefragt werden muss. Auch lassen sich so schnell die Besonderheiten Ihres Geschäftskonzeptes / Unternehmens eingrenzen.

PDF Fragebogen Online Shop zur Ermittlung der Anforderungen

Das PDF auf der rechten Seite fragt verschiedenste Punkt ab, die als Einstieg in die Ermittlung der Anforderungen dienen.

  • Fragen zum Unternehmen
  • Fragen zu Produkten/Dienstleistungen
  • Kunden und Produkte
  • Versand
  • Fragen zu Ihrem eCommerce Wissen
  • [...]

Was macht KonVis im Bereich Magento?

Neueste Magento Referenzen

  • motan Gruppe Online Shop

    Die motan Gruppe mit Sitz in Konstanz am Bodensee wurde 1947 gegründet. Als führender Anbieter für das nachhaltige Rohstoffhandling ist sie in den Bereichen Spritzguss, Blasformen, Extrusion und Compoundierung tätig. Zum applikationsorientierten Produktspektrum gehören innovative, modulare Systemlösungen für die Lagerung, Trocknung und Kristallisation, zum Fördern, Dosieren und Mischen von Rohstoffen für die Kunststoff herstellende und…

  • Burg Schließsysteme Onlineshop

    Bei der Marke für Schlösser, Schließsysteme und Co. konnten sind wir im Bereich Magento Beratung und bei verschiedensten technischen Themen und Umsetzungen über die letzten Jahre weiterhelfen. Der Shop ist nicht von uns erstellt worden.

  • WPC Profi

    Umsetzung und Betreuung des Magento 2 Onlineshops. Verschiedenste kleinere und größere individual Programmierung.

  • SEO-Fachkräftezertifikat BVDW

    Der Inhaber Martin Steudter hat erfolgreich die Zertifizierung für das SEO-Fachkräftezertifikat des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. durchlaufen. mehr Informationen zu SEO Beratung von KonVis finden Sie hier

Neuigkeiten von KonVis im Bereich Magento Online Shops