beratungsraum.de – neue Website online gegangen – Digitalisierung bei Kommunen fördern

Die neue Internetseite von beratungsraum.de ist online gegangen. Der Grund für diesen Beitrag ist jedoch weniger die neue Internetseite als mehr die Informationen und Ausrichtung des Unternehmens.

Das Unternehmen setzt auf aktuelle Technologien und Vorgehen um auch Kommunen bei der Digitalisierung zu helfen. Dies ist leider bitter nötig. Es ist in Deutschland nicht einmal möglich eine simple Gewerbeanmeldung digital durchzuführen! Es ist einfacher einen Brief an ein Gewerbeamt zu schicken als jeder andere Weg und das im Jahr 2021... 

Es sind überall und immer noch Fax-Geräte im Einsatz. Es werden Dinge ausgedruckt nur um diese erneut einzuscannen oder noch schlimmer abzutippen. Es ist extrem absurd und peinlich was dort abläuft. Bei der letzten Gewerbeanmeldung vor Ort musst ich selbst noch Bote spielen und händisch Zettel von A nach B transportieren. Nur um dann dumm rumzusitzen und zu warten wie eine Person etwas zuvor ausgedrucktes abtippt. Als Fachkraft für IT möchte man sich in solchen Situationen einfach erschießen. Die Prozesse sind nicht nur kompletter Mist sondern klauen einem persönlich nicht nur Zeit und somit Geld sondern auch massiv Nerven. Es ist einfach nicht nötig so einen Mist immer noch auf die Bevölkerung loszulassen.

Aktuelle Lichtblicke sind, dass nun z.B. in Hannover bereits online ein Termin gebucht werden kann. Das bedeutet die arogante Haltung der Kommunen, dass man selbst als Bürger egal ist und X Stunden dumm warten muss wandelt sich. Alleine die Mentalität, dass man Menschen wie Vieh einfach warten lassen kann, bis sich ein Beamter bequemt den nächsten Fall zu bearbeiten ist für mich nicht tolerierbar. Es gibt seit über 10 Jahren bessere Lösungen und diese gilt es einfach nur stückweise zu etablieren.

Aber auch beim letzten Vorgang war die Beamtin nicht in der Lage Slots der nicht erschienen Personen vernüftig auszusortieren. Als meine Nummer aufgerufen wurde, wurde diese sofort gelöscht und ich musste mir anhören, dass ich angeblich nicht rechtzeitig erschienen sei und ja nun der Ablauf durcheinander wäre... Es ist nicht hinnehmbar wie arrogant und imkompetent in Kommunen scheinbar auf breiter Fläche gearbeitet wird.

Hätte ich die Möglichkeit eines "Logins" bei Ankunft wäre sowas schlicht nicht passiert. Egal wie unfreundlich und unfähig die Beamtin gewesen wäre, es wäre klar belegt, dass sie Mist gebaut hat und nicht ich. Im Idealfall hätte der Prozess selbst sowas komplett vermieden. Einmal kurz einen QR-Code gescannt und das System wüsste ich bin da und der Timeslot kann geplannt werden. Solch oder ähnliche Lösungen sind scheinbar in anderen EU-Staaten normal.

Es fällt aber nun scheinbar der Groschen, dass der Staat und Kommunen den BürgerInnen dienen. Nicht die BürgerInnen dem Staat. Die Kommunen haben dafür zu sorgen, dass diese Ihre Prozesse so gestalten, dass die Anliegen der BürgerInnen so effektiv und effizent wie möglich abgearbeitet werden können.

Leider ist dies kein subjektiver Eindruck. Deutschland ist bei der Digitalisierung im Bereich der Kommunen und öffentlichen Verwaltung eines der Schlusslichter in der EU. Es gibt eigentlich kein Land was so dermaßen schlechte wie Deutschland aufgestellt ist. (weitere Informationen zur misserablen aktuellen Lage).

Es ist daher sehr schön zusehen, dass es Unternehmen wie beratungsraum gibt, die genau dort ansetzen und  den Kommunen weiterhelfen.

Viel Spaß beim Stöbern auf der neuen Seite
www.beratungsraum.de

oder auch hier wo ein sehr spannendes Projekt vorgestellt wird (auch mit beratungsraum.de involiert)

rathauscloud.de

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben