Support Ende Magento 1.9 – Magento 1 Support – Magento Open Source 1 software security patches thru June 2020 – keine Patches mehr

Nun ist das offizielle Datum draußen ab dem Magento keinerlei Patches mehr für Magento 1.X Versionen ausliefert. Das ist der Juni 2020. Was gilt es zu wissen?

Im Juni 2020 wird Magento einstellen Sicherheitspatches und andere Patches für Magento 1.9 bzw. Magento 1.x bereitzustellen. Das hat zur Folge, dass ein Shop danach nicht mehr sicher betrieben werden kann.

Offizielle Infos gibt es hier:

https://magento.com/blog/magento-news/supporting-magento-1-through-june-2020

Detailierte Infos zum Ende von Wartungen/Patches der einzelnen (Community) Versionen gibt es hier:

https://magento.com/sites/default/files/magento-open-source-software-maintenance-policy.pdf

Natürlich kann es auch gut gehen. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis Sicherheitslücken auffallen, missbraucht werden und es keinerlei Schutz mehr gibt. Weiter kann es sein, dass Magento dennoch Sicherheitspatches rausbringt. Weiter haben wohl verschieden Organisationen bereits zugestimmt weiterhin Magento 1.X Sicherheitspatches auch nach dem Datum zu erstellen, dies habe ich aber auch nur in einem Blog gelesen ohne Verweis auf belastbare Quellen (somit komplett unsicher ob das stimmt).

Sich darauf zu verlassen, dass es nach Juni 2020 Patches gibt ist somit keine Option.

Jeder Online Shop der nicht Gefahr laufen will gehackt zu werden oder als Virenschleuder oder ähnliches zu fungieren, muss daher leider bis Juni 2010 auf Magento 2.X oder ein anderes System umsteigen.

Herausforderungen beim Umstieg auf Magento 2.x

Schlicht ein Fakt ist, dass Magento 1.X ein komplett anderes technisches Innenleben als Magento 2.X hat. Magento 2 ist eben wirklich Magento 2 und kein Magento 1.9.7. Es ist eine "2" und das bedeutet es gab dort massive Änderungeren im technischen Unterbau.

Hier ein gut gemachter Artikel von t3n zu dem Thema

https://t3n.de/news/magento-2-nur-versionsupdate-966240/

Das führt dazu, dass im Normalfall schlicht nur(!) die Daten in das neue System überführt werden können. Evtl. Erweiterungen oder Anpassungen am Online Shop müssen grundsätzlich neu ausgesucht und eingerichtet werden. Der Shop muss komplett  durchgetestet werden. Gewisse Einstellungen können übernommen werden, aber nicht alles. Bedeutet es kommt eine große Menge Arbeit auf einen zu.

Dies hat den "Vorteil", dass Shops bei der Gelegenheit direkt grundsätzlich entrümpelt und auf Vordermann gebracht werden können. Der riesige Nachteil ist jedoch, dass dort schlicht hohe Investitionen nötig sind, weil eben nicht einfach Dinge übernommen werden können.

Wie vorgehen auf strategischem Level ?

Genau überdenken wo man aktuell steht. Wie sind die Potenziale? Was sind die Risiken? Ist Magento wirklich weiterhin das richtige System oder tut es ein "billig" System von der Stange? Wenn Magento weiterhin die Wahl ist... Was lief beim aktuellen Shop gut? Was machen Mitbewerber evtl. besser? Prüfen was ist mit welchem Budget machbar? Macht es Sinn eine größere Investition zu machen? Oder lieber bewusst auf Funktionen verzichten, die man bereits hatte und klein mit Magento 2 zu starten?

Kleinere Shops können evtl. auf Zeit spielen und schlicht darauf hoffen, dass irgendwie doch Patches kommen werden und wenn der Shop unsicher bzw. gehackt wird, ist das eben so. Das Vorgehen eigenet sich aber eigentlich nur, wenn wirklich überhaupt kein Budget vorhanden ist und unklar ist, ob überhaupt weiterhin online verkauft werden soll.

Die Stolpersteine

Je nach Shop mag es sogar einfacher sein, sein individuelles Design komplett über Bord zu werfen und bei Null zu starten oder ein eingekauftes Template zu verwenden. Auch Magento 2 bietet bereits eine Vielzahl an fertigen Templates.

Ein weiterer Punkt ist das Magento 2 Hosting. Das Hosting bei Magento 2 ist aufwändiger. Magento 2 ist leider nicht sparsam mit Ressourcen. Je nach Shop Traffic und Anspruch an die Ladezeiten werden auch da höhere Kosten auf einen zukommen. Das lässt sich aber schwer im Vorfeld genau beziffern.

Bitte beachten Sie weiter, dass es aktuell bereits einen Fachkräftemangel gibt. Kümmern Sie sich daher frühzeitig darum einen entsprechenden Ansprechpartner zu haben bzw. das Update des Shops (wenn es den erfolgen soll) durchzuführen.

Ausführliche Informationen zu den Magento Kosten finden Sie hier

Support Ende Magento 1.9 – Magento 1 Support – Magento Open Source 1 software security patches thru June 2020 – keine Patches mehr
Bewerte diesen Beitrag

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben